„Wir sind im Zeitplan freut sich der Heimleiter des Hauses Wittelsbach. Gemeint ist der Fortschritt bei Phase 2 der Generalsanierung des Hauses. In diesem Fall des Hauses „B“. Es verbindet den neuen Südflügel mit dem bisherigen Altbestand, den Häusern A und M. Da die Baustelle Ende letzten Jahres rechtzeitig winterfest wurde, konnten auch bei zweistelligen Minusgraden die Arbeiten im Inneren des Gebäudes weitergehen. Die einzelnen Zimmer werden um die Fläche der bisherigen Balkone erweitert und damit größer. Natürlich wird alles barrierefrei sein.
„Im Herbst“, so hofft der Heimleiter, „werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner die neuen Räumlichkeiten in Besitz nehmen können“. Die Planungen für die weiteren Sanierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Dazu gehören ständige Gespräche mit Architekten, Planern, Baufirmen und Behörden. Wer einen Blick
auf die Zeichnungen wirft, die das fertige Gebäude zeigen, wird feststellen: „Es wird ein richtiges Schmuckstück“. Bis dahin ist noch etwas Geduld erforderlich.
Gleichzeitig können die Bewohnerinnen und Bewohner die Fortschritte verfolgen und das rege Treiben auf der Baustelle beobachten.


(Foto: A. Kutscher)

Nachtrag: Im sanierten Komplex entstehen 32 Doppelzimmer, der Umzug ist für September geplant.