Altenpflege in Bewegung

So lautet das Motto der diesjährigen Altenpflegemesse in Nürnberg. 700 Aussteller riefen und 28.000 Besucher kamen.
Unter ihnen auch Führungskräfte aus dem Haus Wittelsbach.
Gezeigt wurden Innovationen, Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Pflege und Therapie, Beruf und Bildung, IT und Management, Verpflegung und Hauswirtschaft, Raum und Technik.
Eröffnet wurde die Messe von Bayerns Ministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml.
Durch die gesamte Messe zog sich als Generalthema vor allem die fortschreitende Digitalisierung der Branche.
Dazu die Ministerin: „Wir müssen die Chancen von Digitalisierung nutzen. Oberstes Ziel der Digitalisierung ist es, Freiräume für menschliche Zuwendung zu schaffen.“
Dem schloss sich auch Andreas Westerfellhaus, Staatssekretär und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, an: „Ich kann allen nur raten, sich der Digitalisierung nicht entgegenzustellen.“
Die Messebesucher konnten darüber hinaus zwischen über 200 Fachvorträgen auswählen.
„Es ist beeindruckend, was in der Pflege alles in Bewegung geraten ist“, fasste Heimleiter Michael Mocnik seine persönlichen Eindrücke zusammen.

Die nächste Altenplfegemesse findet 2020 in Hannover statt.
Im Jahr 2021 dann wieder in Nürnberg.
„Mit Sicherheit werden wir uns in zwei Jahren in Nürnberg wieder über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Pflege informieren.
Im Mittelpunkt aber wird immer die menschliche Zuwendung stehen, die durch keine noch so moderne Technik ersetzt werden kann“, sagt unser Heimleiter.

Haus Wittelsbach

Kategorien

Neueste Beiträge

2019-08-08T08:35:40+00:00 August 8th, 2019|Informationen vom Haus|