Die Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände in Bayern veranlasst mind. einmal jährlich so genannte „Regelprüfungen“ in Einrichtungen der stationären Pflege.
Die Prüfungen erfolgen unangekündigt.
Im Haus Wittelsbach wurde eine solche Prüfung gleich zu Jahresbeginn durchgeführt.
Beauftragt war der „Prüfdienst des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V.“
Geprüft werden vorgegebene Qualitätskriterien in den Bereichen Pflege und medizinische Versorgung, Umgang mit demenzkranken Bewohnern, Betreuung und Alltagsgestaltung und Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene.
In allen Sparten erhielt das Haus Wittelsbach die Bestnote 1,0.
Auch Bewohner, die ebenfalls befragt wurden, gaben der Einrichtung die Note 1,0.
Der Heimleiter freute sich nicht nur über das gute Ergebnis, sondern gab seinen Dank für die bestätigte gute Arbeitsqqualität an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses weiter.

Entnommen aus der Heimzeitung des Hauses Wittelsbach.